Was ist Infrarot? Wie kann man Infrarot sehen?

Erklärung des Begriffs Infrarotstrahlung; Tipp, wie man mit einfachsten Mitteln Infrarot sehen kann


Als Licht bezeichnet man den für den Menschen sichtbaren Bereich der elektromagnetischen Strahlung. Dieser liegt etwa zwischen 380 und 780 Nanometer (nm) Wellenlänge, was einer Frequenz von etwa 789 bis herab zu 385 THz entspricht. Was wir als Infrarot bezeichnen, heisst in der Physik Infrarotstrahlung, kurz IR-Strahlung, oder auch Ultrarotstrahlung. Diese Strahlung umfasst den Bereich der elektromagnetischen Strahlung zwischen dem für uns sichtbaren Licht und der so genannten Tetrahertzstrahlung. In Zahlen ausgedrückt entspricht das dem Bereich zwischen 780 nm und 1 mm Wellenlänge.

Per Zufall habe ich folgendes entdeckt: Mit einer Digitalkamera oder Handykamera lässt sich Infrarotstrahlung von IR-Dioden sichtbar machen!
Infrarot-Dioden haben üblicherweise Wellenlängen um 900 nm, was nicht allzu weit vom sichtbaren Licht (ca. 780 nm) entfernt ist. Das Spektrum von Digitalkameras ist offenbar so ausgelegt, dass es die Wellenlängen von Infrarotdioden gerade noch umfasst. Bei einer Kamera mit Display genügt es schon, durch den Display zu schauen und schon sieht man Infrarot.

Nützlich ist dies auch um IR-Dioden zu testen: Meistens leuchten Infrarotdioden gut, wenn sie wie eine Standard-LED betrieben werden, d.h. 2V, 20mA. Falls aber die genaue Bezeichnung der IR-Diode vorhanden ist, sollten die Kennzahlen unbedingt im Datenblatt überprüft werden, damit man sicher nichts kaputt macht. Dann kann einfach durch die Handy-Cam geschaut werden und schon sieht man die IR-Diode leuchten.
So lässt sich auch testen, ob eine Fernbedienung überhaupt noch Signale von sich gibt.

Versuch mit einer Fernbedienung:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0