Sa

16

Feb

2013

Schaltungen aufbauen: Steckboard (Experimentierboard)

Steckboards sind sehr nützlich zum schnellen Aufbau von Schaltungen

Die meisten finden den Weg in die Elektronik mit irgendwelchen Baukästen. Wenn man dann aber die Experimente des Baukastens schon x-mal durchstudiert hat, packt einen die Faszination der Elektronik und man will weitere Experimente durchführen. Der Baukasten reicht dafür nicht mehr aus. Was nun? Ein Steckboard kaufen! Ein Steckboard bietet genügend Platz für die Experimente. Und wird einem auch das noch zu klein, kann man es ganz einfach mit weiteren Steckboards beliebig erweitern.

Das Steckboard stellt die Vorstufe zur Lochrasterplatine dar. Der Abstand der Löcher sind genormt. D.h. man kann das Steckboard auch gut zum Experimentieren mit ICs (Integrierten Schaltkreisen) verwenden.
Der Vorteil gegenüber den Lochrasterplatinen ist natürlich, dass man nicht löten muss. Die Komponenten können ganz einfach in die Löcher gesteckt werden.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0